DeutschEnglish

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 06:55 Uhr

Von: Julia Langner



Am 3.11.2018 traf sich unsere Gruppe von 26 Schüler/-innen, Frau Schläger und Frau Becker um 6:10 Uhr an der spärlich beleuchteten katholischen Kirche.
Es war kühl als wir gegen 6:30 Uhr mit dem Bus aufbrachen.
Unser Ziel - das 16. Jugend-Redeforum Dresden im Sächsischen Landtag.
Als wir an besagtem Ort ankamen, war die Dunkelheit verschwunden und wir erfreuten uns an einem reichhaltigen, prächtigen Frühstück.
Nach einer Begrüßungsrede des Sächsischen Landtagspräsidenten starteten sogleich die Diskussionsrunden. Jeder Teilnehmer musste dabei mit fünf, zum Teil unterschiedlichen, Rednern in 3 Runden vor Publikum (Mitschülern und Lehrern) bestehen und die Juroren überzeugen.
Themen waren z.B.: „Braucht Deutschland noch eine Bundeswehr?“ oder „Soll als neues Unterrichtsfach `Versicherungen abschließen und Rentenvorsorge´ eingeführt werden“?
Die Teilnehmer unserer Schule, Johannes Valk (8a), Josua Wild (9b), Robin Büchner (9c) und Justus Mörstedt (Kurs 19.3), schlugen sich wacker und argumentierten gut.
Von den Juroren kamen dabei hilfreiche Tipps und positives Feedback für künftige Diskussionsrunden. Nach einer delikat ausgestatteten Mittagspause mussten die besten zehn Teilnehmer, ausgewählt durch die Juroren, eine 3-minütige Rede zu einem bestimmtem Thema halten. Leider haben 2 unserer Starter die Finalrunde knapp verfehlt und so fuhren wir nach der Hälfte der Reden 15:00 Uhr wieder nach Weimar zurück.
Es war wieder ein interessanter und lustiger Tag in Dresden.
Gut gemacht Johannes, Josua, Robin und Justus!<br









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum